Escalevation

2013 gab es das PFINGST-EXPERIMENT (mit „La Fin“ als Ergebnis) und 2014 folgte das HIMMELFAHRTSKOMMANDO (mit „Palindrom“ als Resultat). Doch 2015 sollte es zum 10-jährigen Bestehen der KURZFILMSCHMIEDE zu einem Abschluss dieser Trilogie kommen: die JUBILÄUMSMISS10N.

Im Vorfeld bildete sich das „Team Feder“ aus Benedikt (diverse Designarbeiten für die KURZFILMSCHMIDE), Julia (u.a. Co-Autor bei „15:33“), Michael (Hauptdarsteller bei „La Fin“) und Patrick (u.a. Darsteller in „Choices“). Es fanden mehrere virtuelle und ein reales Treffen am 11. Juli 2015 in Bremen statt, um fleißig Ideen zu jonglieren. Dabei wurden schlussendlich drei Exopsés erarbeitet. Für die JUBILÄUMSMISS10N wurde dann Michaels Ideen zu „Escalevation“ erwählt, während die beiden weiteren Ideen in naher bis mittlerer Zukunft noch mal genauer angeschaut werden könnten.

So übernahm genau zehn Jahre nach dem Drehbeginn von „Herz zu gewinnen“ am 15. August 2015 das „Team Schwert“ die Idee zu „Escalevation“, um diese dann in Gifhorn filmisch umzusetzen. Dabei arbeitete wie schon bei „Palindrom“ Michael an der Kamera und Benedikt am Ton. Zusätzlich war Saskia für das Make-up verantwortlich.

Die Hauptrolle übernahm Timm, der schon in „Der letzte Tag“ und „La Fin“ mitgespielt hatte. Als Komparsen waren Björn („Choices“), Gerlinde, Julia („La Fin“), Regina und Saskia („esseulé“) mit an Bord.

Im Nachgang wurde der Kurzfilm von Tausendsassa Michael geschnitten, mit Soundeffekten hinterlegt und colorgegradet. Benedikt übernahm hingegen das Design des Filmposters. Für die musikalische Untermalung konnte Ralf gewonnen werden, der ebenfalls Musik zu „Let’s do it!“ beigesteuert hat.

Die Post-Produktion wurde 2017 beendet und der vierminütige Film feierte am 3. November 2017 seine Premiere im privaten Kreis zusammen mit einer erneuten Aufführung von „La Fin“ und „Palindrom“. Die Online-Premiere erfolgte am 17. November 2017.

Rückwirkend wird „Escalevation“ auch als dritter Teil der „Gifhorn-Trilogie“ gesehen. Er folgt „La Fin“ (entstanden während dem PFINGST-EXPERIMENT im Jahr 2013) und „Palindrom“ (entstanden aus dem HIMMELFAHRTSKOMMANDO im Jahr 2014).

 

„Escalevation“ anschauen:

Escalevation from KURZFILMSCHMIEDE on Vimeo.

 

Ein Rückblick auf 10 Jahre KURZFILMSCHMIEDE:

10 Jahre KURZFILMSCHMIEDE from KURZFILMSCHMIEDE on Vimeo.

 

Video-Collage „Jahr Zehn“ zur JUBILÄUMSMISS10N:

„Jahr Zehn“ Collage from KURZFILMSCHMIEDE on Vimeo.

 

Das Musikstück „Escalevation“ aus dem Soundtrack von „Escalevation“ von Ralf:

 

Fotogalerie „Team Feder“ beim Brainstorming zur JUBILÄUMSMISS10N:

 

Fotogalerie Dreh von „Escalevation“:

 

Logo zur JUBILÄUMSMISS10N:

 

Entwurf zum Logo zur JUBILÄUMSMISS10N:

 

Entwicklung des Covers:

 

Das Cover von „Escalevation“:

 

No Comments Yet.

Write a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.