Love > Death

Bei diesem Kurzfilmprojekt handelt es sich um das vielleicht kontroverseste Projekt der KURZFILMSCHMIEDE. Nach den Dreharbeiten von „Fauxpas“ im Jahr 2018 sagten Robert (Regie bei „Fauxpas“) und Sebastian (Darsteller in „Palindrom“ und „Let’s do it!“), dass sie keine Probleme damit hätten, auch mal unbekleidet vor der Kamera zu schauspielern und dazu ein Drehbuch entwickelt werden sollte.

Mit Hilfe dieser Idee im Kopf trotzdem ein sowohl inhaltlich als auch künsterlisch halbwegs anspruchsvolles Skript zu schreiben, ist gar nicht so einfach. Aber im Zuge der Weihnachtsstimmung 2018 wurde klar, dass es in dem Film um Liebe gehen muss. So entwarf Patrick eine kleine Geschichte, welche ohne Sprache auskommt und davon handelt, wie ein Mann versucht, seine große Liebe wiederzufinden.

Die Dreharbeiten fanden am 15. August 2020 im Landkreis Gifhorn statt. Die Hauptrolle wurde von Sebastian (Darsteller in „Palindrom“ und „Let’s do it!“) gespielt, während Robert (Regie von „Fauxpas“) die Nebenrolle in dem Kurzfilm übernahm.

Hinter der Kamera wurde das Projekt wieder von Andreas (Kamera bei „Let’s do it!“ und „Fauxpas“), Björn (Ton bei „Let’s do it!“ und „Fauxpas“), Julia (Assistenz bei „15:33“, „Let’s do it!“ und „Fauxpas“) und Michael (Kamera bei „Escalevation“ und Drehbuch bei „能 (Nō)“) begleitet. Obendrein wurden wir mit zusätzlicher Filmausrüstung von Christoph (Licht und Ton bei „能 (Nō)“) unterstützt.

Der Film wurden von Patrick und Julian geschnitten. Das Cover hat nach „能 (Nō)“ erneut Michael gestaltet. Sowohl Filmmusik als auch Color Grading und VFX stammt von Julian, der schon bei „15:33“ für die letzten beiden Punkte verantwortlich war.

Die Premiere des Kurzfilms erfolgte am 23. Juli 2021 im privaten Rahmen am Vorabend des CAMP VERMILION.

 

Produktionsfotos vom Dreh

 

Premierenfeier am 23. Juli 2021

 

Produktionsvortreffen auf dem CAMP EMERALD am 13. April 2019

 

Drehortbesichtigung am 19. Mai 2019

 

Teaserbild zu „Love > Death“

 

Das finale Teaserbild von Michael

 

Das Poster von Michael

1 Comment
  • Ich
    Juli 24, 2021

    Ein genialer Film. 5 Sterne!

Write a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.